Wintergarten

DSC_15161

Eine Hauptrolle spielt mit Sicherheit der etwas vom Englischen Park, abgesondert liegende, fast wie ein geheimer Garten für sich, das wunderschöne Gewächshaus. Ganz aus Glas und Schmiedeeisen wurde es von den Gebrüdern Lefebvre aus Paris erstellt. Ende des 20.Jahrhd., ließ Carlo Beraudo di Pralormo, Großvater des aktuellen Schlossbewohners, es erbauen. Direkt an die dicken Ziegelsteine des Schlosses auf dessen Südseite, in praller Sonne. Dies gewährte der Gräfin Matilde auch Blumen und Pflanzen zu züchten, die sonst, die strengen piemontesischen Winter nicht überlebt hätten: Zitrusfrüchte, Orchideen und andere exotische Sorten, die zur damaligen Zeit sehr ‚en Vouge‘ waren. Das Glashaus verwandelt sich im Oktober und im März zu einem sagenhaften Wintergarten. Prachtvolle Farben der duftenden Zitrusfrüchte kleine Orchideenpflanzen und Obst. Im Glashaus auf dem Arbeitstisch, genau gegenüber der Verglasung , zeigen sich über den ganzen Sommer eine Auswahl seltener und wertvoller Blüten.

serra-ingresso

La serra è situata nel giardino ed è caratterizzata da un periodo di fioritura eterno e mutevole. La pianta originale era esattamente la fine del XVIII secolo, voluta dalla stessa Contessa Matilde. È sempre stata la passione delle donne, la famiglia Beraudo di Pralormo a coltivare il giardino e i fiori, a cominciare dalle rose intorno al 1500, hanno i loro piccoli segreti, foglie, fiori e frutti in straordinarie composizioni floreali di generazione in generazione passato.

Copyright: www.castellodipralormo.com ALLE RECHTE VORBEHALTEN!

visite-al-castello-de
messer-tulipano-de
il-trenino-del-conte-de
eventi-e-matrimoni-de
le-case-della-giardiniera-de