Schloßbesuche

Öffnungszeiten:

Einlaß:
Täglich im April (Gleichzeitig mit der Messer Tulpen Ausstellung im Park)
Jeden Sonntag vom Mai bis zum November (ausgenommen August)
Für Gruppen ( mindestens 15 Personen):
Täglich vom April bis einschl. November (ausgenommen August)

Eintritt: von 10 bis 18 Uhr

Für weitere Informationen und für Resevierungen von Gruppenführungen:
tel 011/884870 – 011/8140981 e-mail pralormo.design@libero.it

 ….erleben wir gemeinsam die Geheimnisse des Schlosses,nämlich bei der alltäglichen rituelen Bewältigung die dem Betrieb eines grossen Hauses gewidmet waren…das Feuer, das Wasser, das Licht, die Nahrung;die Zimmer gefüllt mit Traditionen und Geschichten von illustren Persönlichkeiten ; das Wohnzimmer, dem das Zusammentreffen der Familie gewidmet war, das Spielzimmer, und Handarbeitszimmer für “ weibliche Zerstreung”; zu guter letzt, der prachtvolle Saal, der, Musik, Tanz und Tafeln heraufbeschwört und in dem unsere Familie seit über 300 Jahren lebt. Es ist für unsere Familie zum Lebensinhalt geworden dieses Gut mit Hingabe zu erhalten und zu bewahren, und auch um Sie bei uns herzlich willkommen zu heißen.

Filippo and Consolata Beraudo di Pralormo

visite-castello1-800x3941

Die Schlossführung möchte den Besuchern einen Einblick in die verschieden Hauptberreiche des Schlosses geben, und ihnen veranschaulichen wie die Menschen in der Zeit zwischen 1850 und Anfang des 20.Jahrhunderts dort gearbeitet und gelebt haben.

Der Rundgang führt durch die verschiedenen Einrichtungen, und durch die privaten Gemächer des Wohnsitzes. La Cantina,(Keller) der der Weinlese und Weinherstellung ausgestattet und gewidmet ist. L’Office, in der das Geschirr aus Porzellan und Keramik, sowie aus Kristall und Silber aufbewahrt werden. Der Dienstraum, indem die Dienerschaft des Schlosses seinen eigenen Eßtisch besaß, ihre eigenen Schränke und den besonderen Ofen für die Bügeleisen. La Cucina, mit ihren Kupferpfannen, Steinmühlen, Kaffe‘ toaster, dem “Eisschrank”, die Backformen, und zahlreiche andere Geräte, die den Köchen und Bäckern beim zubereiten ihrer Köstlichkeiten zunnutze waren. Das Badezimmer, die bunte Fayence, mit einem beeindruckenden und eleganten Holzofen. Der Ehrensaal, der auf großartige Weise die Wandlung von einer Festung zu einem Herrschaflichen Sitz Mitte des 1800 Jahrhundert bezeugt: der Boden gehalten im venezianischen Mosaik , zeigt die gleichen Farben, wie im Inneren der Fassaden, während ein prächtiger Kerzen-Kronleuchter an vergangene Bälle erinnert.

Zu guter letzt, der Speisesaal im Neoklassischen Stil indem stets ein Tisch für einen aussergewöhnlichen Anlaß gedeckt steht; Das Arbeitszimmer des Ministers Carlo Beraudo di Pralormo (1784- 1855), Botschafter in Wien und Paris, im pompeanischen Stil eingerichtet und reich an Geschichtlichen Informationen; der blaue Saal, mit dem der Rundgang endet, indem ein Scheinbild komplett die Wände und die gewölbte Decke mit Vorhängen al Motiv bemalt sind, geben ihm eine intime Atmosphäre und erinnern an Nachmittage in Gessellschaft mit Freundinnen. Mit ihnen zusammen pflegte man die Bandero Stickerei, eine antike barocke piemontesische Tradition, zur Einrichtung der Häuser.

visite-al-castello-de
messer-tulipano-de
il-trenino-del-conte-de
eventi-e-matrimoni-de
le-case-della-giardiniera-de

Schlossbesichtigungen

Copyright: www.castellodipralormo.com ALLE RECHTE VORBEHALTEN!