Die Familie Pralormo

00-259x300

Im 1600. Jhd, begleitete Jacques Bèraud, der aus Barcelonnette, einer Stadt aus der Grafschaft Nizza kam, den Kardinal Maurizio di Savoia nach Turin .Er änderte seinen Namen Bèraud in das italienischer klingende Beraudo, im Jahr 1680 wurde ihm von der regierenden Maria Giovanna Battista von Savoia Nemours, der Titel des Grafen von Pralormo übergeben. Ab diesem Zeitpunkt lautet der offizielle Nachname Beraudo di Pralormo, die Familie kürzte ihn jedoch einfachhalber ab auf PRALORMO.

Das Familienwappen erklärt sich folgendermaßen: Auf dem Rot drei silberne Tauben, mit blauer Spitze an einen goldenen Stern genäht. Das übersetzt grafisch das Motto der Familie, Puritas et Veritas, auf Latein Reinheit (die Tauben) und Wahrheit( der Stern). Die Familie Beraudo von Pralormo übernahm wichtige Aufträge im Königreich: 1700 war Filippo Domenico I. der erste Piemontese Amtsrichter im Valsesischen und danach kaum das Sardinien an die Savoia ging, regierte er die Kanzlei in Sardinien. Sein Sohn Vincenzo Sebastiano führte die Berrichtigung des Flussbettes am Flusse Po in Carmagnola durch, um die periodischen Überschwemmungen zu verhindern.
In den Jahren des Königs Carlo Felice war Carlo 1. Beraudo di Pralormo (1784-1855) Botschafter in Wien, während der Regentschaft des Königs Carlo Alberto, Finanzminister und Innenminister im Königreich Sardinien.

Für seine Friedensstiftung mit Österreich wurde er vom König Vittorio Emanuele II. zum vollmächtigen Sonderbotschafter ernannt und mit dem Halsband der ss. Anunziata ausgezeichnet und er schickte ihn als Botschafter nach Paris. Emanuele Beraudo di Pralormo (1887-1960) Vater des aktuellen Besitzers, als Generalleutnant erhielt er die Tapferkeitsgoldmedaglie. Im Sport war er ein ausgezeichneter Reitsportler so gewann er die Bronze Medaglie im Teamreiten des vollständigen Reitwettkampfes auf der Olympiade 1924 in Paris. Seine Frau und Mutter des heutigen Eigentümers, Maria Incisa della Rocchetta (1901-1996) Tochter des Markgrafen Enrico Incisa della Rocchetta und Eleonora dei Principi Chigi, hatte eine grundlegende Rolle ab der zweiten Hälfte des 19Jhd im Erhalten des Schlosses. Die derzeitigen Eigentümer des Schlosses sind der Graf Filippo Beraudo di Pralormo mit seiner Frau Consolata und ihren Kindern.

Die Familie Pralormo hat ihren aktuellen Sitz gewöhnlich auf dem Schloss und übt ihre Rolle der Wahrung und Erhaltung durch stetige Instandhaltung und restaurierungen aus. Consolata Beraudo di Pralormo ist die Erfinderin im Verwirklichen der zahlreichen Iniziativen: sie zeigte ihre Begabung in ihrer grossen Kreativität außer ihrer Entschlossenheit, Begeisterung und Ausdauer; so endet sie ihre Studien in Kunstgeschichte mit einer Doktorarbeit über die Geschichte des Englischen Parks und begann 1975 Kinderkleidung zu entwerfen. Anfang der 90er Jahre, inmitten ihrer Designarbeit, entdeckt und wiederbelebt sie eine antike Kunst der Einrichtung, die Bandera Stickerei, die aus dem 16.Jhd stammt. 1992 gründet sie die Consolata Pralormo Design, die sich auf das entwerfen und organisieren von Events,Ausstellungen und Festivals spezialisiert, viele von diesen fanden auf dem Schloss der Familie statt. Besonders die MESSER TULPEN , ein botanisches Ereignis, das seit 2000 jährlich im April mit seinem spektakulären erblühen der Tulpen im Park, Tausende von Besuchern begrüßt.

Copyright www.castellodipralormo.com, ALLE RECHTE VORBEHALTEN!

visite-al-castello-de
messer-tulipano-de
il-trenino-del-conte-de
eventi-e-matrimoni-de
le-case-della-giardiniera-de